AssCompact.de: Unternehmensnachfolge missglückt: Und schuld bist du!

Eine Unternehmensnachfolge sollte am Ende für beide Seiten ein glückliches Ergebnis erzielen. Scheitert die Nachfolge allerdings und führt zu Frust oder gar zu einem jahrelangen Rechtsstreit, stellt sich schnell die Frage nach der Schuld. Geschäftsführer Andreas Grimm erklärt in seiner Kolumne von März 2021 wie es zu Fehlern oder Missverständnissen bei der Unternehmensnachfolge kommen kann – und dass man es eigentlich gar nicht soweit kommen lassen sollte.

Lesen Sie den gesamten Artikel unter Asscompact.de

 

Wenn Sie kurz vor Verhandlungen mit potenziellen Käufern oder Nachfolgern stehen, können Sie gerne auf unsere Unterstützung zählen. Lassen Sie uns einfach wissen, wie wir Ihne am besten helfen sollen.

 

Und schuld bist Du!

 Am Ende einer Unternehmensnachfolge sollten eigentlich beide Seiten mit dem Ergebnis glücklich sein. So der Wunsch. Nicht immer ist das jedoch der Fall: Manchmal bleibt lebenslanger Frust und in manchen Fällen ein jahrelanger Rechtsstreit darüber, wer was wann wo wie vereinbart, zugesagt oder geleistet worden sein soll oder eben nicht – und die Frage nach der Schuld.

Hat man einen Schuldigen gefunden, ist das Ergebnis zumindest etwas einfacher zu ertragen. Man kann Schuldige belehren. Man kann sie beschimpfen. Und man kann sie verantwortlich machen. Dafür dass Dinge nicht wie erwartet gelaufen sind. Dafür, dass man keinen Nachfolger gefunden hat und den Bestand verscherbeln musste, dafür dass man für manche Risiken doch haftet, obwohl die an den Käufer übergegangen sein sollten, oder dafür, dass das Finanzamt plötzlich doch Steuern verlangt. Ein Schuldiger wird für den Geschädigten jedoch richtig „sexy“, wenn er ihn in Haftung nehmen kann – oder ihn, je nach Art und Grausamkeit des Vergehens, sogar einsperren lassen kann.

Letzteres ist sicherlich eine Forderung, die eher den Rachegelüsten geprellter Bestandsverkäufer entspringen dürfte, als dass es eine echte Option wäre. Um einen Schuldigen möglichst sicher ins Gefängnis schicken zu können, müsste der sich schon eines Vergehens wie schweren Betrugs schuldig gemacht haben. Das könnte nach §263 StGB der Fall sein, wenn er den anderen in wirtschaftliche Not bringen sollte. Das ist mit dem Kaufpreis eines Maklerunternehmens zumindest in Einzelfällen möglich. Bis aus einem Betrugsvorwurf allerdings eine eindeutig nachgewiesene Tat mit Schuldspruch wird, ist es ein langer Weg, den man am besten dadurch vermeidet, dass man sich seine Geschäftspartner vorher sehr genau aussucht und dessen Leumund prüft.

In den überwiegenden Fällen, in denen Makler bei Unternehmensnachfolgen allerdings einen Schuldigen suchen, geht es nicht um Betrug, sondern bestenfalls um „Missverständnisse“. Missverständnisse entstehen dadurch, dass gleiche Begrifflichkeiten für unterschiedliche Dinge oder Tatbestände verwendet werden und Themen nicht oder nicht ausreichend analysiert, diskutiert, besprochen und dokumentiert werden. Ein Beispiel ist der Begriff des „Bestands“, den ein Makler an einen Nachfolger übergeben möchte. Die eine Seite meint damit den Vertrags- und Kundenbestand vor der Übergabe, die andere Seite möglicherweise nur die Vergütungsansprüche, die nach Abschluss der Übertragung des Bestands beim Nachfolger ankommen. Der Unterschied ist teilweise gewaltig. Der folgende Streit dann ebenfalls, wenn der Verkäufer plötzlich nur den Bruchteil des ursprünglich erwarteten Kaufpreises erhält.

Wer in solchen Fällen den Schuldigen sucht, landet selten bei einem arglistigen Käufer. Das sind Einzelfälle. Manchmal hat der Steuerberater gepennt, manchmal der Anwalt. Fast immer ist es aber der Bestandsinhaber selbst, der sich überschätzt hat, sich nicht ausreichend informiert hat oder blind der „Schwarmintelligenz“ im Kollegenkreis vertraut hat. Das ist dummerweise dann der einzige Schuldige, den man nicht einfach so beschimpfen, belehren oder auf Schadenersatz verklagen kann.

 

Terminvereinbarung

Leitfaden Maklernachfolge & Bestandsverkauf erschienen

Auf Impuls der Fonds Finanz haben wir einen Leitfaden „Maklernachfolge & Bestandsverkauf“ geschrieben. Das Buch setzt sich mit allen Fragen des Bestandsverkaufs, des Verkaufs von Maklerbeständen, Investmentbeständen und Versicherungsbeständen auseinander und verhilft Maklern dazu, Ihre Unternehmensnachfolge erfolgreich anzugehen und abzuschließen.

Der Leitfaden richtet sich an alle Makler, die perspektivisch oder kurzfristig ihre Unternehmensnachfolge regeln oder organisieren wollen. Es weist auf viele Aspekte hin, die Makler üblicherweise nicht im Blick haben, wenn Sie sich dem Thema Nachfolge in eigener Sache nähern wollen.

Das Buch hat folgende Gliederung:

  1. Welchen Weg möchten Sie gehen?
  2. Einleitung
  3. Fahrplan Nachfolge
  4. Schicksalsschläge und Todesfälle
  5. Die größten Fehler in der Maklernachfolge
  6. Fazit
  7. Professionelle Unterstützung
  8. Gut zu wissen
  9. Die wichtigsten Links zur Bestandsübertragung
  10. Rechtliche Hinweise

Sie können sich das Buch gerne auf den Seiten der Fonds Finanz herunterladen.

Wenn Sie Fragen zum Buch oder zu Ihrer persönlichen Nachfolgeplanung haben sollten, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Direkt hier können Sie uns Ihre Nachricht zukommen lassen:

Falls Sie das PDF-Dokument direkt hier herunterladen wollen, geht das natürlich auch.

DKM 2020 – Wir sind als Aussteller dabei!

Die DKM findet auch in diesem besonderen Jahr statt und wir sind als Aussteller dabei!

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns auf der neu geschaffenen Branchenplattform „digital.persönlich“ austauschen und auf Ihre Fragen und Anliegen eingehen. Gerne übernehmen wir die Kosten für die Eintrittskarte i.H.v. 95 €. Melden Sie sich gleich heute unter dem folgenden Link an. Anmeldeschluss ist der 23.10.2020.

https://www.die-leitmesse.de/bestandsmarktplatz/2020

Auf unserem Ausstellerprofil treffen Sie vom 26.-29.10.2020 auf die für Sie wichtigen Ansprechpartner. Von hier aus können Sie auch direkt auf unsere weiteren DKM-Angebote wie bspw. Workshops, Kongress-Slots oder Roundtables „springen“. Am Donnerstag, den 29.10.2020 von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr wird Geschäftsführer Andreas Grimm einen Workshop mit dem Titel „Fahrplan Maklernachfolge – So wird Ihr Bestandsverkauf garantiert ein Erfolg!“ halten.
Detaillierte Informationen zur DKM digital und den Angeboten finden Sie unter https://www.die-leitmesse.de/digital.persoenlich

Wir freuen uns auf Ihren „digital.persönlichen“ Besuch!

Sie möchten mehr zur Onlinemesse DKM 2020 erfahren? Dann nutzen Sie einfach das u.g. Kontaktformular:

 

AssCompact.de: Gewusst wie – Maklernachfolgeplanung

Wenn Makler mit potenziellen Nachfolgern sprechen, dann stellt sich irgendwann auch die Frage nach dem Kaufpreis und den sonstigen Dingen, die vertraglich vereinbart werden müssen. Wer ein optimales Ergebnis erzielen möchte, kommt ums Verhandeln nicht herum. Bei vielen Maklern kommt allerdings dann die Angst auf, sich auf einem orientalischen Bazar wiederzufinden oder mit dem entstehenden emotionalen Druck eventuell nicht umgehen zu können.

Das muss jedoch nicht sein! Geschäftsführer Andreas Grimm erklärt in seiner Kolumne von August 2020 wie es anders geht, nämlich mit einer professionell geplanten Verhandlungsführung!

Lesen Sie den ganzen Artikel unter AssCompact.de.

Wenn Sie kurz vor Verhandlungen mit potenziellen Käufern oder Nachfolgern stehen, können Sie gerne auf unsere Unterstützung zählen. Lassen Sie uns einfach wissen, wie wir Ihne am besten helfen sollen.

Wenn Makler mit potenziellen Nachfolgern sprechen, dann stellt sich irgendwann auch die Frage nach dem Kaufpreis und den sonstigen Dingen, die vertraglich vereinbart werden müssen. Den Prozess des Forderns, Abwägens, Anbietens und Ablehnens nennt man gemeinhin „Verhandeln“. Doch die Vorstellung über die eigene Unternehmensnachfolge verhandeln zu müssen, erzeugt bei vielen Maklern ein flaues Gefühl.

Kaum jemand kann von sich behaupten, dass die Verhandlungsführung über die Zukunft des eigenen Unternehmens ihn oder sie kalt lassen würde. Im Gegenteil: In den meisten Fällen hing die private Existenz über viele Jahre vom Erfolg des eigenen Maklerunternehmens ab. Entsprechend emotional ist oft der Blick auf das eigene Unternehmen.

Doch immer dann, wenn Menschen bei Verhandlungen emotional eingebunden sind, laufen sie Gefahr, irrational zu handeln, unangenehmen Fragestellungen oder Aufgaben auszuweichen oder auch mögliche Verletzungen durch kritische Fragen vermeiden zu wollen.

Viele Makler suchen vermutlich auch deshalb keinen Nachfolger, weil sie glauben, es könnte gar kein Interesse am Unternehmen bestehen. „Kein Interesse“ – die größte denkbare Kränkung überhaupt.

Diese Befürchtung ist zwar meist unbegründet, aber sie führt letztlich zu einer fatalen Kettenreaktion. Der betreffende Makler wird älter, mit ihm seine Kunden. Irgendwann sinkt nicht nur seine Leistungsfähigkeit, sondern auch seine Fähigkeit, Kunden zu gewinnen und binden. Dann kippt meist auch die Umsatz- und Ertragskurve in die falsche Richtung, was einem potenziellen Nachfolger natürlich auffallen und von diesem thematisiert werden dürfte.

Wer kein Gespräch mit einem potenziellen Nachfolger sucht, kann von diesem auch nicht gekränkt werden. Er kann dann allerdings auch die Zukunft seinWenn Makler mit potenziellen Nachfolgern sprechen, dann stellt sich irgendwann auch die Frage nach dem Kaufpreis und den sonstigen Dingen, die vertraglich vereinbart werden müssen. Den Prozess des Forderns, Abwägens, Anbietens und Ablehnens nennt man gemeinhin „Verhandeln“. Doch die Vorstellung über die eigene Unternehmensnachfolge verhandeln zu müssen, erzeugt bei vielen Maklern ein flaues Gefühl.

Kaum jemand kann von sich behaupten, dass die Verhandlungsführung über die Zukunft des eigenen Unternehmens ihn oder sie kalt lassen würde. Im Gegenteil: In den meisten Fällen hing die private Existenz über viele Jahre vom Erfolg des eigenen Maklerunternehmens ab. Entsprechend emotional ist oft der Blick auf das eigene Unternehmen.

Doch immer dann, wenn Menschen bei Verhandlungen emotional eingebunden sind, laufen sie Gefahr, irrational zu handeln, unangenehmen Fragestellungen oder Aufgaben auszuweichen oder auch mögliche Verletzungen durch kritische Fragen vermeiden zu wollen.

Viele Makler suchen vermutlich auch deshalb keinen Nachfolger, weil sie glauben, es könnte gar kein Interesse am Unternehmen bestehen. „Kein Interesse“ – die größte denkbare Kränkung überhaupt.

Diese Befürchtung ist zwar meist unbegründet, aber sie führt letztlich zu einer fatalen Kettenreaktion. Der betreffende Makler wird älter, mit ihm seine Kunden. Irgendwann sinkt nicht nur seine Leistungsfähigkeit, sondern auch seine Fähigkeit, Kunden zu gewinnen und binden. Dann kippt meist auch die Umsatz- und Ertragskurve in die falsche Richtung, was einem potenziellen Nachfolger natürlich auffallen und von diesem thematisiert werden dürfte.

Wer kein Gespräch mit einem potenziellen Nachfolger sucht, kann von diesem auch nicht gekränkt werden. Er kann dann allerdings auch die Zukunft seines Unternehmens nicht regeln und Verhandlungen erfolgreich abschließen.

Wer ein optimales Ergebnis erzielen will, der kommt ums Verhandeln nicht herum, muss selbstbewusst einen angemessenen Preis fordern und diesen argumentieren können. Viele Makler scheinen Angst zu haben, sich auf einem orientalischen Bazar wiederzufinden, bei dem ein wildes und Nerv zehrendes Hin- und Her entstehen könnte.

Vielleicht ist auch das der Grund, warum manche Makler zu den Angeboten professioneller Bestandskäufer greifen. Da steht von vorneherein fest, dass es nicht viel zu verhandeln gibt, denn die vertraglichen Rahmen stehen fest. Auch der Kaufpreis wird in der Regel nicht verhandelt, denn der wird erst hinterher anhand fest vorgegebener Konditionstableaus abgerechnet. Ob das Ergebnis dann gut oder ziemlich schlecht ist, interessiert hinterher keinen mehr – es lässt sich eh nicht mehr ändern. Enttäuschte Verkäufer leiden da eher im Stillen.

Was ist die Alternative? Eine professionell geplante Verhandlungsführung! Sie besteht aus einer fundierten Vorbereitung mit Bewertung und Stärken- und Schwächenanalyse, einer strukturierten, ggf. auch moderierten Gesprächsführung mit vorher definierter Strategie und Zielkorridor. Und natürlich gehört auch ein ganz gezielter Such- und Ansprache-Prozess dazu. Dabei ist bereits die Ansprache Teil der Verhandlungsführung. Wer allerdings die Vorbereitung scheut und ohne Plan Gespräche führt, kann in der Tat auch Bazar-ähnliche Gesprächsverläufe erleben. Wer es mag…
es Unternehmens nicht regeln und Verhandlungen erfolgreich abschließen.

Wer ein optimales Ergebnis erzielen will, der kommt ums Verhandeln nicht herum, muss selbstbewusst einen angemessenen Preis fordern und diesen argumentieren können. Viele Makler scheinen Angst zu haben, sich auf einem orientalischen Bazar wiederzufinden, bei dem ein wildes und Nerv zehrendes Hin- und Her entstehen könnte.

Vielleicht ist auch das der Grund, warum manche Makler zu den Angeboten professioneller Bestandskäufer greifen. Da steht von vorneherein fest, dass es nicht viel zu verhandeln gibt, denn die vertraglichen Rahmen stehen fest. Auch der Kaufpreis wird in der Regel nicht verhandelt, denn der wird erst hinterher anhand fest vorgegebener Konditionstableaus abgerechnet. Ob das Ergebnis dann gut oder ziemlich schlecht ist, interessiert hinterher keinen mehr – es lässt sich eh nicht mehr ändern. Enttäuschte Verkäufer leiden da eher im Stillen.

Was ist die Alternative? Eine professionell geplante Verhandlungsführung! Sie besteht aus einer fundierten Vorbereitung mit Bewertung und Stärken- und Schwächenanalyse, einer strukturierten, ggf. auch moderierten Gesprächsführung mit vorher definierter Strategie und Zielkorridor. Und natürlich gehört auch ein ganz gezielter Such- und Ansprache-Prozess dazu. Dabei ist bereits die Ansprache Teil der Verhandlungsführung. Wer allerdings die Vorbereitung scheut und ohne Plan Gespräche führt, kann in der Tat auch Bazar-ähnliche Gesprächsverläufe erleben. Wer es mag…

AssCompact: Bestandsübertragung: „Irgendwann“ – So einfach geht das nicht!

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein 73-jähriger Versicherungsmakler, Sie fühlen sich immer noch fit und denken noch lange nicht ans Aufhören. Ihnen ist klar, dass Sie „irgendwann“ einen Nachfolger brauchen. Und plötzlich stellen Sie fest, dass das mit der Suche gar nicht so einfach ist.

Warum es wichtig ist, sich als Makler ab einem gewissen Alter konkrete Gedanken über seine Nachfolge zu machen, erklärt unser Geschäftsführer Andreas Grimm in seiner Bestandmarkplatzkolumne.

Lesen Sie den gesamten Artikel unter AssCompact.de.

Wenn auch Sie „irgendwann“ einen Nachfolger für Ihr Unternehmen oder Bestand möchten und jetzt konkrete Schritte auf den Weg bringen möchten, dann kontaktieren Sie uns.

FondProfessionell.de: Makler schieben Nachfolgeregelung vor sich her

Makler in Deutschland und Österreich werden immer älter. Über zwei Drittel haben bereits das 50. Lebensjahr hinter sich. Umso erstaunlicher, dass sich gut die Hälfte der Vermittler immer noch nicht um eine Betriebsweitergabe gekümmert hat. Ferner ergab die Umfrage, dass das Nachfolgemanagement für 77 Prozent der befragten unabhängigen Vermittler eine hohe bis sehr hohe Bedeutung hat.

In dem Artikel werden die Ergebnisse der neu durchgeführten Studie vorgestellt.

Lesen Sie den ganzen Artikel unter FondsProfessionell.de.

Wenn auch Sie vor genau diesen Themen stehen und Unterstützung bei Ihrer Nachfolgeplanung benötigen, dann kontaktieren Sie uns.

Makler-Nachfolge Webinare

Webinare zum Thema Nachfolgeplanung

für Versicherungsmakler und unabhängige Kapitalanlagevermittler

In regelmäßigen Abständen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an unseren öffentlichen Webinaren teilzunehmen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.edudip.com zu laden.

Inhalt laden

Manche der Webinare können Sie kostenlos besuchen. In diesem Fall werden die Kosten von einem der Kooperationspartner übernommen.

Einfach klicken und anmelden – ohne Verpflichtungen.

Sollten Sie Fragen haben, kommen Sie einfach auf uns zu:

jeweiligen Kooperationspartner übernommen.

Maklerbestand kaufen – das Wichtigste auf einen Blick

Maklerbestand kaufen – als Investor oder Nachfolger

Das Wichtigste auf einen Blick

  1. Orientierung: Werden Sie sich darüber im Klaren, was für einen Bestand oder Unternehmen Sie fachlich und persönlich übernehmen können und wollen (Sparten, Unternehmensgröße, Geschäftsmodell, Region)
  2. Finanzierung: Sorgen Sie für ausreichende Finanzmittel und besorgen Sie sich ggf. vorab eine Finanzierungszusage, wenn Sie Fremdmittel benötigen, damit Sie kurzfristig handlungsfähig sind.
  3. Suche: Registrieren Sie sich bei den einschlägigen Dienstleistern (z.B. Resultate Institut, Bestandsmarktplatz) und nutzen Sie Ihr Netzwerk – Es kann nicht schaden, wenn bekannt ist, dass Sie Bestände kaufen wollen.
  4. Verhandlung und Prüfung: Wenn Sie keine Erfahrung im Kauf eines Bestands haben, sollten Sie sich für die Prüfung des Bestands/Unternehmens, die Bewertung und die Verhandlungsführung mit dem Käufer einen erfahrenen Partner ins Boot holen.
  5. Vertrag: Auch für die Erstellung des Kaufvertrags sollten Sie sich einen erfahrenen Berater an Bord holen. Es gilt viele versteckte Risiken zu beachten.
  6. Übernahme: Die Übernahme des Bestands sollte genau geplant und vereinbart sein, denn an dieser Stelle sichern Sie Ihre Investition ab oder riskieren Ihre berufliche Zukunft.

Was Sie über uns wissen sollten:

  1. Beratung: Wir beraten Sie gerne unabhängig bei Ihrem Vorhaben, in einem konkreten Projekt oder unterstützen Sie im Hintergrund. Natürlich bezahlen Sie uns dafür ein Honorar – aber eines können wir Ihnen versichern: Es ist sehr gut angelegtes Geld!
  2. Bewertung und Due Diligence: Wir analysieren und bewerten für Sie einen Bestand oder ein Unternehmen als geprüfte Sachverständige und sichern so Ihre Interessen.
  3. Moderation: Wir moderieren gerne Kaufverhandlungen und bringen so auch schwierige Situationen zu einer Lösung
  4. Suche: Wir suchen für Sie geeignete Übernahmeobjekte und haben kompetente Partner, wenn z.B. Rechtsdienstleistungen gefragt sind.
  5. Seriosität: Seriöse Anbieter von Beständen werden Ihnen für die Registrierung in ihrer Datenbank kein Honorar und höchstens minimale Gebühren in Rechnung stellen.

Was Sie jetzt noch tun müssen?

  1. Registrieren Sie sich in unserer Nachfolger- und Investorendatenbank
  2. Registrieren Sie sich auf dem Bestandsmarktplatz
  3. Wenn Sie strategische Beratung benötigen, dann vereinbaren Sie gerne mit uns einen Beratungstermin

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!


Wichtige Stichworte:
Versicherungsbestand verkaufen – Bestand verkaufen – Nachfolgeplanung – Bestand und Nachfolge – Unternehmensbewertung – Versicherungsbestand kaufen – Notlage absichern – Makler-Nachfolge – Bestandsbewertung – Maklerbestand integrieren – sachverständige Wertermittlung – Sachverständigengutachten – Makler-Nachfolge planen – Makler Nachfolge planen – Maklernachfolge – www.maklertreuhand.de – Unabhängige Beratung – Maklerbestand verkaufen – Nachfolger finden – Versicherungsmakler –Maklerunternehmen verkaufen – Sachversicherung – Private Krankenversicherungen – Gewerbliche Versicherungen – Zusatzversicherungen – Hausratversicherung – Berufsunfähigkeitsversicherung – Baufinanzierung – Altersvorsorge – Lebensversicherung – Berufsunfähigkeitsversicherung – Kapitalanlage – Vermögensverwalter – Kapitalanlagevermittler – Bestandsverkauf – Bestandsbewertung – Wertgutachten – Bestände kaufen und verkaufen – MaklerTreuhand –Vorsorge – Treuhandlösung – Vorsorgevollmacht – Patientenverfügung – Unternehmertestament – Erbe – Erbplanung – Erbfolge – familieninterne Nachfolge – externe Nachfolge – Bestandscourtage – Abschlusscourtage – Ertragswertverfahren –Deutsche Maklerakademie –Makler-Nachfolger –Bestände und Nachfolger – Preisverhandlung – Zusatzversicherung-online.de


Allgemeine Beratungsbedingungen

Allgemeine Beratungsbedingungen

seit 1. Januar 2020 gelten unsere Allgemeine Beratungsbedingungen.

Sie können das Dokument hier herunterladen: Allgemeine Beratungsbedingungen

Sollten Sie Fragen dazu haben, lassen Sie uns dies gerne wissen:

Archiv:

Bis zum 31. Dezember 2020 gelten folgende Beratungsbedingungen: AGB Resultate 20171001

Bis zum 30. Juni 2016 gelten folgende Beratungsbedingungen: AGB Resultate 20140725

Resultate Institut – Maklerbestand verkaufen und kaufen – die Maklernachfolge mit den besten Resultaten

Maklerbestand kaufen und verkaufen

Makler-Nachfolge für Versicherungsmakler, Finanzanlagevermittler und Finanzierungsmakler

Egal ob Sie Privatkunden, Gewerbekunden, industrielle Kunden oder Kunden aus dem öffentlichen Sektor betreuen, bei Resultate erhalten Sie die komplette Nachfolgeplanung für Ihr Maklerunternehmen aus einer Hand. Professionell, diskret und vor allem so, dass Sie Ihrer Lebensplanung entspricht. Je früher Sie mit uns darüber sprechen, desto mehr Optionen stehen Ihnen offen!

Was ist Ihr Maklerbestand wert?Bei uns ist Ihr Lebenswerk in guten Händen, egal ob Ihr Unternehmen mehrere Millionen Euro umsetzt oder ob Sie nur einige zehntausend Euro Umsatz pro Jahr erzielen. Resultate ist der unabhängige Sachverständige rund um die Nachfolgeplanung von Maklern und Vermögensverwaltern.

  • Wenn Sie Ihre Nachfolge planen und Ihren Maklerbestand verkaufen oder Ihren Versicherungsbestand übertragen wollen, bringen wir Ihnen den geeigneten Nachfolger oder Käufer.
  • Wir kennen die Angebote fast aller großen Bestandsaufkäufer und können deren Konditionen für Sie vergleichen und Sie in Verhandlungen unterstützen.
  • Sollten Sie einen Versicherungsbestand kaufen oder einen Maklerbestand übernehmen wollen, verhelfen wir Ihnen, die richtigen Maklerbestände zu finden.

Die telefonische Erstberatung ist für alle unsere Kunden kostenlos und unverbindlich

Andreas W. Grimm

Wir legen großen Wert auf zufriedene Kunden. Deshalb wollen wir mit Ihnen vorab auch genau abklären, wie wir Ihnen beim Kauf oder Verkauf eines Versicherungsbestands helfen können und was Sie bewegt. Dazu gehört auch, dass unsere telefonische Erstberatung auf jeden Fall kostenlos ist. Lassen Sie uns einfach wissen, mit wem wir es zu tun haben und welches Thema Sie interessiert. Blättern Sie einfach direkt nach unten oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Den Kauf oder Verkauf des Maklerbestands vorbereiten

Bei uns erhalten Versicherungsmakler und Vermögensverwalter eine auf ihr Geschäftsmodell abgestimmteNachfolgeplanung online beauftragen

  • objektive, individuelle und betriebswirtschaftlich fundierte Bewertung ihres Unternehmens oder ihres Maklerbestands
  • individuelle Betreuung, wenn Sie einen Maklerbestand verkaufen oder kaufen wollen
  • ausführliche Beratung zur notwendigen und sinnvollen Vorbereitung und Umsetzung einer geplanten Nachfolge
  • analytische fundierte Bestimmung der Werthebel und deren Realisierungsmöglichkeit

und damit

  • eine optimale Basis für eine lukrative Nachfolgeregelung

Wir nehmen professionelle Analysen vor und garantieren eine unabhängige Beratung, gepaart mit hohem Sachverstand. Für alle, die das Thema Makler-Nachfolge interessiert: Makler, potenzielle Nachfolger und Investoren.

Unternehmenswert und Maklerbestand für die Übergabe richtig bewerten und optimieren

Was ist ein Unternehmen oder ein Maklerbestand wert?
Diese Frage beschäftigt auf der einen Seite  Makler, die altersbedingt einen Nachfolger für Ihr Versicherungsunternehmen suchen, auf der anderen Seite aber auch Existenzgründer und bestehende Makler, die an einer Bestandsübernahme interessiert sind, sowie professionelle Investoren.Übergabefähigkeit prüfen

Thomas Öchsner

Wo liegen Probleme und Risiken?
Die Selbsteinschätzung des eigenen Unternehmens ist für keinen Makler eine leichte Aufgabe. Schnell werden Bestände über- oder unterschätzt, der Unternehmenswert wird nicht ganzheitlich betrachtet, die Suche nach einem Nachfolger beginnt zu spät, eine rechtzeitige Optimierung des Bestandes wird versäumt usw. Aus Unwissenheit werden viele Chancen für eine optimale Lösung vergeben. In der Folge greifen Makler auf vermeintlich einfache und schnelle Lösungen diverser Anbieter zurück. Nicht selten mit fatalen Folgen für die persönliche Vermögenssituation und die eigene Reputation.

Wie kann ich einen potenziellen Wert ermitteln?
Einen ersten Überblick liefert der Nachfolge-Check. Eine darauf folgende fundierte Beratung, Bewertung und Beurteilung (Wert- und Rentabilitätsplan) durch die Sachverständigen eines unabhängigen Instituts sichert eine realistische, durch Analysen und Zahlen belegte Einschätzung des Unternehmenswertes. Auf dieser Grundlage lässt sich ein sinnvoller und für alle Seiten zufrieden stellender Nachfolge- und Übergabeplan erstellen.

Dank Resultate, dem Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren, ist ab jetzt eine optimierte und Wert erhaltende  Bestandsbewertung und Nachfolgeregelung möglich.

Eine fundierte Beratung lohnt sich in jedem Fall: Die richtige Vorbereitung bringt beim Verkauf eines Versicherungsbestandes deutlich mehr Ertrag und spart viel Zeit.

Kommen Sie mit uns ins Gespräch oder machen Sie gleich den Nachfolge-Check. Oder lesen Sie am Beispiel von Herrn Müller, was man falsch und  richtig machen kann.

Verkauf und Nachfolgeplanung jetzt startennachfolge-besser-regeln-button

Wenn Sie in den Verkauf oder die Nachfolgeplanung Ihres Maklerbestands sofort einsteigen wollen, dann können Sie uns direkt hier kostenlos beauftragen.

Wir bieten Ihnen den direkten Weg zu Ihrem Nachfolger oder Käufer – wenn Sie es wünschen, rein auf Basis eines Erfolgshonorars.

Alle erforderlichen Leistungen und Services können wir aus einer Hand bereitstellen und für Sie auch den Einsatz ggf. erforderlicher Spezialisten koordinieren oder vorbereiten.

Wir freuen uns auf Sie!

Telefonische Erstberatung

Sie sollen mit einem guten Gefühl mit uns zusammenarbeiten. Darauf legen wir großen Wert – egal, ob Sie Ihren Bestand verkaufen, Ihr Maklerunternehmen übergeben oder eine familieninterne Nachfolge planen. Lassen Sie uns einfach wissen, wie wir Ihnen helfen können – wir rufen umgehend zurück.

Übrigens: Die Kosten der telefonischen Erstberatung von bis zu einer Stunde übernehmen wir für Sie. Schließlich sollen Sie de Gelegenheit bekommen, unsere Beratungsleistungen kennenzulernen, bevor Sie uns beauftragen.


Wichtige Stichworte:
bestand.de – Makler-Nachfolge planen – Makler Nachfolge planen – Maklernachfolge – www.maklertreuhand.de – Unabhängige Beratung – Maklerbestand verkaufen – Nachfolger finden – Versicherungsbestand verkaufen – Versicherungsbestand kaufen – Versicherungsmakler – Bestand verkaufen – Maklerunternehmen verkaufen – Sachversicherung – Private Krankenversicherungen – Gewerbliche Versicherungen – Zusatzversicherungen – Hausratversicherung – Berufsunfähigkeitsversicherung – Baufinanzierung – Altersvorsorge – Lebensversicherung – Berufsunfähigkeitsversicherung – Kapitalanlage – Vermögensverwalter – Kapitalanlagevermittler – Bestandsverkauf – sachverständige Wertermittlung – Bestandsbewertung – Sachverständigengutachten – Wertgutachten – Bestände kaufen und verkaufen – MaklerTreuhand – Notlage absichern – Vorsorge – Treuhandlösung – Vorsorgevollmacht – Patientenverfügung – Unternehmertestament – Erbe – Erbplanung – Erbfolge – familieninterne Nachfolge – externe Nachfolge – Bestandscourtage – Abschlusscourtage – Ertragswertverfahren – Unternehmensbewertung – Deutsche Maklerakademie – Makler-Nachfolge – Makler-Nachfolger – Bestand und Nachfolge – Bestände und Nachfolger – Preisverhandlung – Maklerbestand integrieren – Nachfolgeplanung – Zusatzversicherung-online.de

 

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Wir verstehen uns als zuverlässigen Partner sowohl für Makler, die ihren Maklerbestand verkaufen wollen oder einen Nachfolger suchen, als auch für diejenigen, die eine Nachfolge antreten und einen Versicherungsbestand kaufen möchten. Diese Position erfordert äußerste Diskretion. Vertrauen, Seriosität und Respekt sind deshalb elementare Voraussetzungen für alle unsere Aktivitäten – sowohl in der Bestandsbewertung, in der Begleitung von Bestandsverkäufer oder in der Moderation von Verhandlungen zwischen beiden Parteien.

Weil wir ein rein inhabergeführtes, unabhängiges Institut sind, können wir die Interessen unserer Klienten objektiv analysieren und eine ausgewogene Beratungsleistung erbringen. Bei all dem steht der Erfolg unserer Kunden im Zentrum unseres Handelns.

Ein fairer und respektvoller Umgang mit unseren Kunden, unseren Mitarbeitern und unseren Netzwerkpartnern ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Wir vermeiden Interessenkonflikte. Bevor wir ein Beratungsmandat annehmen, prüfen wir intensiv, ob dieses in Kollision mit den Interessen eines unserer laufenden Mandate kommen könnte. Wir nehmen nur Mandate an, die kollisionsfrei zu den laufenden Mandaten unserer übrigen Kunden sind. Sollte sich erst im Laufe eines Mandats ein Interessenkonflikt herausstellen, werden wir das jeweils jüngere Mandat umgehend zurückgeben. Das jeweils ältere Mandat genießt Prioriät.

Unsere Beratungsgrundsätze

  1. Unbabhängigkeit und Objektivität
    1. Die Resultate Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren GmbH (folgend: Resultate Institut) ist inhabergeführt und unabhängig.
    2. Beratungsmandate werden deshalb ausschließlich im Sinne unserer Mandanten durchgeführt.
    3. Beratungen erfolgen unvoreingenommen und objektiv, was die Erstellung von Gefälligkeitsgutachten ausschließt.
  2. Berufsauffassung
    1. Resultate Institut erbringt Schulungs- und Beratungsleistungen nur, wenn die erforderliche Kompetenz und Zeit zur Durchführung für den Mandanten sichergestellt werden kann.
    2. Unlautere oder rechtswidrige Handlungen werden abgelehnt oder nicht ausgeführt.
    3. Ein fairer und respektvoller Umgang mit unseren Kunden, unseren Mitarbeitern und unseren Netzwerkpartnern ist für uns eine Selbstverständlichkeit.
    4. Netzwerkpartner, welche in Beratungsprojekten von Resultate Institut eingesetzt werden, müssen ihre fachliche Eignung und die zur Umsetzung benötigten Kapazitäten nachweisen.
  3. Weiterbildung
    1. Mitarbeiter und Geschäftsführung des Resultate Instituts müssen mindestens einmal im Jahr eine Weiterbildungsmaßnahme wahrnehmen oder mindestens 5 Fachvorträge von renommierten Fach- und Branchenexperten besuchen.
  4. Vertraulichkeit und Diskretion
    1. Resultate Institut behandelt Informationen, Daten und Erkenntnisse, welche im Zusammenhang mit Beratungen exklusiv von Mandanten gewonnen werden mit der erforderlichen Sorgfalt.
    2. Die gesetzlichen Regelungen hierzu sind der Mindeststandard.
    3. Mit jedem Kunden wird im Zuge der Beauftragung die Vertraulichkeit im Beratungsvertrag separat geregelt.
  5. Beratungsergebnisse
    1. Die Beratungsergebnisse werden für den Kunden dokumentiert.
    2. Die verrechneten Kosten werden transparent und nachvollziehbar aufgestellt.

Unsere Beratungsgrundsätze finden Sie hier zum Download: Beratungsgrundsätze Resultate Institut.

Gesicherter Datenschutz

Wir verpflichten uns, unsere Mitarbeiter und Kooperationspartner auf die strikte Einhaltung aller erforderlichen Datenschutzregelungen und treffen umfangreiche Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass die Daten unserer Kunden sicher vor dem Zugriff Dritter gespeichert sind und Dritten nicht zugänglich gemacht werden.


Unabhängige Beratung – Maklerbestand verkaufen – Nachfolger finden – Versicherungsbestand verkaufen – Versicherungsbestand kaufen – Nachfolgeplanung – Versicherungsmakler – Maklernachfolge – Bestand verkaufen – Maklerunternehmen verkaufen – Sachversicherung – Private Krankenversicherungen – Gewerbliche Versicherungen – Zusatzversicherungen – Hausratversicherung – Berufsunfähigkeitsversicherung – Baufinanzierung – Altersvorsorge – Lebensversicherung – Berufsunfähigkeitsversicherung – Kapitalanlage – Vermögensverwalter – Kapitalanlagevermittler – Bestandsverkauf – sachverständige Wertermittlung – Bestandsbewertung – Sachverständigengutachten – Wertgutachten – Bestände kaufen und verkaufen – MaklerTreuhand – Notlage absichern – Vorsorge – Treuhandlösung – Vorsorgevollmacht – Patientenverfügung – Unternehmertestament – Erbe – Erbplanung – Erbfolge – familieninterne Nachfolge – externe Nachfolge – Bestandscourtage – Abschlusscourtage – Ertragswertverfahren – Unternehmensbewertung – Deutsche Maklerakademie – Makler-Nachfolge – Makler-Nachfolger – Bestand und Nachfolge – Bestände und Nachfolger

Kontakt Informationen

Telefon: +49 89 94396 400-0
Telefax: +49 89 94396 400-99

Zentrale:
info@resultate-institut.de

Telefon: +49 89 94396 400-0
Telefax: +49 89 94396 400-99

Zentrale:
info@resultate-institut.de

Andreas Grimm, Geschäftsführer:
andreas.grimm@resultate-institut.de
Telefon: +49 89 94396 400-0

Thomas Öchsner, Geschäftsführer:
thomas.oechsner@resultate-institut.de
Telefon: +49 89 94396 400-0

Andreas Grimm, Geschäftsführer:
andreas.grimm@resultate-institut.de
Telefon: +49 89 94396 400-0

Thomas Öchsner, Geschäftsführer:
thomas.oechsner@resultate-institut.de
Telefon: +49 89 94396 400-0

Unsere Anschrift:
Resultate Institut für Unternehmensanalysen
und Bewertungsverfahren GmbH
c/o Munich Workstyle
Landwehrstraße 61
80336 München

Unsere Anschrift:
Resultate Institut für Unternehmensanalysen
und Bewertungsverfahren GmbH
c/o Munich Workstyle
Landwehrstraße 61
80336 München