⇐ Zurück zu Neuigkeiten

Sterben – oft eine unrentable Idee, auch für Makler

am 28.04.2016

Verstirbt ein Makler, hat dies oftmals erhebliche Auswirkungen, die in ihrer Konsequenz selten gründlich durchdacht sind.

Am Beispiel einer Makler-GmbH im Bereich der PKV, deren Inhaber verstorben ist, beschreiben wir in unserer Kolumne bei Experten.de kurz die Konsequenzen für das betreffende Unternehmen und die Angehörigen.

Fazit: „Sterben ist oft auch für Makler eine unrentable Idee.“

Den kompletten Beitrag können Sie hier nachlesen: Sterben

Ein Maklerunternehmen gehört professionell abgesichert und die Nachfolge professionell geplant.

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, perspektivisch Ihr Unternehmen verkaufen zu wollen, dann handeln Sie überlegt und nicht vorschnell. Wenn Sie Ihr Unternehmen noch nicht gegen die Folgen eines Schicksalsschlags abgesichert haben, dann sollten Sie dagegen zügig handeln.

Wir beraten Sie gerne – die Erstberatung ist bei uns sogar kostenlos.

Wenn Sie es dann wünschen, helfen wir Ihnen gerne, Ihr Unternehmen fit für die Nachfolge zu machen und den idealen Käufer für Ihr Maklerunternehmen zu finden.

Rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns hier eine Nachricht.