⇐ Zurück zu Neuigkeiten

Jetzt bestellen: AssCompact-Sonderdruck „Nachfolgeplanung im Maklermarkt“

am 28.09.2017

Sonderdruck

Sie haben es sich so gewünscht und wir haben uns darum gekümmert. Die gesammelten Werke aus der AssCompact in einem Sonderdruck! 16 Seiten rund um die Themen Maklernachfolge, Kauf- und Verkauf von Beständen, Bestandsbewertung.

Schicken Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular und wir packen die Broschüre schnellstmöglich in die Post.

Kontakt

  • Mehrfachnennungen möglich (Strg-Taste gedrückt halten und mit Mauszeiger auswählen )
  • Sie wollen Ihren Bestand übergeben? Unser Sonderdruck ist ein guter Einstieg ins Thema - 16 Seiten rund um das Thema Nachfolgeplanung von Versicherungsmaklern, Kapitalanlagevermittlern und Vermögensverwaltern.
    Bitte beachten Sie: Wir können die kostenlose Erstberatung für abgabewillige Makler nur einmalig pro Unternehmen gewähren. Handelsvertreter oder Käufer von Maklerbeständen beraten wir gerne gegen Honorar.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Zum Inhalt:

Es ist schon eine sehr emotionale Situation für einen Makler, wenn er am Ende seines Berufslebens das letzte Mal sein Büro betritt, seinem Nachfolger und seinen langjährigen Angestellten mit leichter Wehmut die Hand schüttelt, ihnen alles Gute wünscht und dann seine Tasche packt und geht. Einem neuen Lebensabschnitt entgegen.

Ohne Beratungsgespräche, ohne regelmäßige Anrufe von Maklerbetreuern oder Produktgebern, ohne IDD und MiFiD und ohne die zahlreichen Newsletter, die jeden Tag den Rechner eines Maklers überfluten. Vorbei ist der Druck, jede Woche genügend Beratungsgespräche zu führen und immer die richtigen Produkte oder Lösungen zu
empfehlen.

Wenn der Verkauf des Maklerunternehmens gut gelaufen ist, dann hat der Käufer zwischenzeitlich ein hübsches „Sümmchen“ Geld auf das Konto des bisherigen Inhabers überwiesen. Und der ist dadurch finanziell unabhängig und kann eigentlich tun und lassen,
was er will. Auch deshalb, weil jetzt ein anderer sich um seine ehemalige Firma, seine Mitarbeiter und Kunden kümmern muss. Vielleicht wird er reisen oder einfach einmal Nichts tun. Oder mit Zustimmung des Käufers auch noch einige ehemalige Kunden beraten – rein aus Freude am Tun oder aus der Angst vor der drohenden Langeweile.

Leider ist der sorgenfreie Idealfall überhaupt nicht die Regel. Häufig verschenkt der Verkäufer aufgrund eines schlechten oder viel zu geschäftstüchtigen Ratgebers, aus Unwissenheit, Bequemlichkeit oder Vertrauensdussligkeit ein halbes Vermögen.

Manchmal ruiniert sich aber auch der Käufer, weil er sich seiner Sache zu sicher war, viel zu optimistisch war und plötzlich den Kapitaldienst seiner Finanzierung nicht mehr aufbringen kann. Und immer wieder endet der Übergabeprozess im heftigen Streit, weil unklare Vereinbarungen getroffen wurden, sich eine der beiden Parteien übervorteilt vorkommt oder gar einem Gauner aufgesessen ist.

Die gibt es übrigens nicht nur auf Käuferseite, sondern auch auf Verkäuferseite. Und auch mancher Bestandsvermittler oder juristische Berater hat ebenfalls so sein eigenes Verständnis von angemessenem Geschäftsgebaren und davon, welche Aufgaben und Verantwortung man als Vermittler oder Ratgeber seinen Kunden gegenüber hat. Dazu kommen die Fälle, in denen das Schicksal Regie führt. Ein schwerer Unfall, eine folgenreiche Erkrankung oder gar der Todesfall – alles Ereignisse, die Nachfolgepläne zerstören können, in vielen Fällen sogar zum Untergang des mühevoll aufgebauten Maklerunternehmens führen. Fast immer haben solche Ereignisse dramatische finanzielle Auswirkungen,
weil der Makler in eigener Sache meist bei weitem nicht so konsequent vorgesorgt hat, wie
er das seinen Kunden empfehlen würde. Und den Gesetzgeber gibt es in diesem Spiel natürlich ebenfalls noch: per Federstrich kann er – getrieben durch Lobbyisten oder aus ideologischen Gründen – alle Rahmenbedingungen auf den Kopf stellen.

Mit diesem Sonderdruck wollen wir Ihnen einen kleinen Überblick über das Thema Nachfolgeplanung geben, unabhängig davon, ob Sie sich mit der Vermittlung oder Verwaltung von Versicherungen, Finanzanlagen oder Finanzierungen beschäftigen. Wir wollen Ihnen Denkanstöße für die eigene Nachfolge geben und dieses komplexe Themenfeld aus verschiedenen Perspektiven betrachten, damit Sie am Ende von einer erfolgreichen Nachfolge sprechen können – gleich, ob Sie ein Maklerunternehmen oder einen Bestand verkauft oder gekauft haben.

Ich freue mich auf Ihre Fragen, Ihre Rückmeldungen und Meinungen.

Mit den besten Grüßen aus München

Andreas W. Grimm
Geschäftsführer
Resultate Institut für Unternehmensanalysen
und Bewertungsverfahren GmbH